Samstag, 23. Juli 2016

[ #eVorarlbergensia ] Was ist ein Schübling?

Schübling - Knacker - Cervalat
Schübling, Knacker oder Cervalat? Schübling bezeichnet nicht nur eine Vorarlberger Wurstspezialität. Der Knacker wird in Österreich auch scherzhaft als "Beamtenforelle" bezeichnet. Der "Schübling" ist dagegen auch ein Bestandteil österreichisch/deutscher inhumaner Amtssprache.

Im Gegensatz zu anderen Ländern darf in Vorarlberg dem Schübling keine Kartoffelstärke zugesetzt werden, dafür kann der Bindegewebsanteil höher sein. Erlaubte Bestandteile sind im Ländle lediglich: Rind- oder Schweinefleisch, Wasser, Salz, Speck und Schwarten bzw. Salzstoß (auch „Knochenputz“ genannt, das sind aus Sehnen, Fett und Fleisch bestehende Kleinstabschnitte der Skelettmuskulatur). Schüblinge weisen durchgehend einen relativ hohen Energie- und Salzgehalt auf und sind so nicht gerade als Diätnahrung tauglich.

Mehr Information dazu liefern die Vorarlberger Naturfreunde in einem tollen Beitrag.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!  
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg.
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen