Mittwoch, 4. April 2012

Fekters Doppelspiel: Blockade des EU-Steuerabkommen mit der Schweiz

Jede Negativschlagzeile über das Schweizer Bankgeheimnis helfe den österreichischen Banken.

Luxemburg und Österreich werden zum Blockierer eines EU-Zinssteuerabkommens mit der Schweiz. Das könnte vor allem Griechenland helfen, Steuerschulden einzutreiben, die griechische Vermögende in die Alpen geschafft haben. Beim jüngsten Treffen der Finanzminister wollten Luxemburg und Österreich jedoch der EK kein Mandat für Verhandlungen mit der Schweiz erteilen. Luxemburgs Banken stehen im scharfen Wettbewerb mit Schweizer Instituten, denn mehr Transparenz könne den Ruf des Schweizer Finanzplatzes stärken. Österreich wiederum steht geografisch im Wettbewerb mit den Schweizer Banken.

 Link ➨  
Luxemburg blockiert EU-Steuerabkommen mit der Schweiz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen