Dienstag, 26. Juli 2016

[ #eVorarlbergensia ] Ein Denkmal für Jodok Fink

Am 19. Februar 1953 wurde im Vorarlberger Landtag aus Anlass seines 100. Geburtstag Jodok Fink geehrt. 

Landeshauptmann Ulrich Ilg kündigte an, das Land werde endlich ein Denkmal für ihn in Auftrag geben. Den Anstoß dürfte ÖVP- und  Bauernbundsekretär Josef K.  Naumann (1904 bis 1980) gegeben haben, kein in sich gewaschener Vorarlberger.

Ebensowenig offenbar war Jodok Fink ein klassicher ÖVP-Funktionär. Er stand gegen den politischen Trend dieser Jahre und es hat wohl darum so lange gebraucht, bis die Mächtigen Vorarlbergs ihn zu ehren wagten. Anders in Wien: Ihm zu Ehren, dem ersten Präsidenten der provisorischen Nationalversammlung hat der Wiener Gemeinderat breits 1929 nach seinem Tod den Platz vor der Piaristenkirche im 8. Bezirk in Jodok-Fink-Platz umbenannt.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg.
[Zeitreiseführer #Vorarlberg ]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen