Donnerstag, 18. Januar 2018

[ #küche ] Vorarlberger Käsknöpfle oder Vorarlberger Kässpätzle?


Käsespätzle sind ein vegetarisches Gericht aus den Gebieten Allgäu, Schwaben, der Schweiz und Vorarlberg. 

Kässpätzle sind wohl das bekannteste Spätzlegericht. Besondere Tradition hat es in Schwaben, im Allgäu und in Vorarlberg als Käsknöpfle. Gemeinsam ist den vielen Varianten, dass Spätzle, abgeschmälzte Zwiebeln und verschiedene Käsesorten geschichtet werden.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

Dienstag, 16. Januar 2018

[ #eVorarlbergensia ] Inkognito: Der Bludenzer Landratsbeamte "Dr. Kurt Freiherr"


In Bludenz gelang es dem im Untergrund lebenden Juden Dr. Walter Leopold aus Leipzig, unter dem Pseudonym Kurt Freiherr unerkannt vom 15. September 1944 bis zur Befreiung im Mai 1945 unentdeckt zu bleiben.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #eVorarlbergensia ] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg. 
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

Freitag, 12. Januar 2018

[ #eVorarlbergensia ] Vorarlbergs Beitrag zum Rot-Weiß-Rot-Buch 1946

Von Seiten der Geschichtswissenschaft wird das Rot-Weiß-Rot-Buch als nichtwissenschaftliches Werk abgelehnt, da es die Ereignisse in Österreich in den Jahren zwischen 1933 und 1945 verkürzt und selektiv darstellt. 
Das Ansinnen des damaligen Vorarlberger Landeshauptmannes Ilg mag zwar aus der Zeit heraus verständlich sein, nämlich weiteren Schaden von Vorarlberg und Österreich abzuhalten. Ein solche Projekt kehrte allerdings unter den Teppich, dass auch Vorarlberg einen erheblichen Anteil an der nationalsozialistischen Machtergreifung hatte und die eben damals handelnden Politiker auch in diese Vorgänge selber nicht unwesentlich und schuldhaft verstrickt waren. Sie waren jedenfalls nicht nur im Interesse Österreich und des Landes Vorarlberg aktiv. Es sollte auch ihr eigenes politisches Versagen und ihre Beteiligung an der Beseitigung der Demokratie vergessen gemacht werden. Schließlich war ja bereits ein prominenter Nazi Vorarlberger Landesamtsdirektor geworden.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg.
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]⇒

[ #eVorarlbergensia ] Rechtsextremismus in Vorarlberg nach 1945

[Free eBook] Hakenkreuze, SS-Runen und das nationalsozialistische Gedankengut schienen nach dem Fall des Dritten Reiches auch in Vorarlberg nur mehr die Zeugen einer furchtbaren Vergangenheit zu sein. Doch sowohl die Symbole als auch die Ideologie des Nationalsozialismus sind in bestimmten Kreisen noch immer oder wieder aktuell. 

Sie weisen so einerseits auf eine Kontinuität und andererseits auf einen Neubeginn nazistischer und rechtsextremer Strömungen in Vorarlberg hin. Dabei erstreckt sich die Bandbreite von politisch organisierten Gruppen wie der "Nationaldemokratischen Partei" (NDP) über den international bekannten Rechtsextremisten Walter Ochensberger bis hin zu den sehr aktiven und gewaltbereiten Skinheads.
Mehr erfahren. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze allenfalls auch den Link „Google Search“. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg. 
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]⇒

Donnerstag, 11. Januar 2018

[ #eVorarlbergensia ] "Helden" des Jahres 1809 in Vorarlberg

Riedmiller-Denkmal in Bludenz
Von Giacomo 1970 aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0
[Free PDF] Napoleon und den Bayern verdankte Vorarlberg unter vielem anderen den Ausbau des Schulwesens, eine bessere Versorgung mit Ärzten und Hebammen, die Beseitigung der Diskriminierung jüdischer Mitbürger, die Abschaffung der Strafen für uneheliche Geburten und die Einführung der Feuerversicherung. 

Napoleon spielte zeitweise sogar mit dem Gedanken oder wie man heute sagen würde, er hatte "angedacht", Vorarlberg (samt Tirol) der Schweiz anzuschließen.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg. 
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

Samstag, 30. Dezember 2017

[ #eVorarlbergensia ] Arbeiterbewegung in Vorarlberg 1870-1946

(Free eBook) Die Begleittexte zur Ausstellung "Im Prinzip: Hoffnung: Arbeiterbewegung in Vorarlberg 1870-1946"(Bregenz 1984) sind bei der Malin-Gesellschaft kostenfrei als Online-Texte oder als eBook (PDF) greifbar. 

Damit steht ein Stück vernachlässigter Vorarlberger Geschichtsschreibung, nämliche jene der arbeitenden Menschen Vorarlbergs, den Interessierten zur Verfügung.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

Montag, 25. Dezember 2017

[ #eVorarlbergensia ] Starker "Tubackh" aus Frastanz


Die Pfeife ist mit dem Kaffee das Symbol türkischer Gastfreundschaft. Seit 2002 wächst vor dem Frastanzer Rathaus Tabak.

Tabacco di Frastanza. Um das Jahr 1700 beschlossen einige Landwirte in Frastanz ihr Einkommen durch den Anbau von Tabakpflanzen aus dem Elsass aufzufetten. Wohl hatten Frastanzer Wanderarbeiter das Wissen und die Idee mit in die Heimat gebracht. Schon bald hatten sie sich nicht nur das Wisssen für den Anbau sondern auch für die Verarbeitung angeeignet. In der Frastanzer Gemeindegeschichte wird gar kolportiert, dass der Tabak bis nach Straßburg und Mailand transportiert worden sei, wo er als „Tabacco di Frastanza“ und „Tabacco di Mariexa“ gehandelt worden sein soll. Angebaut wurde der Tabak hauptsächlich in den Parzellen Hofen, Einlis, Mariex und Amerlügen. Wobei "Frastanz" eben nicht ganz richtig ist, ist doch Mariex Teil von Nenzing!
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #eVorarlbergensia ] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg. 
[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]