Montag, 22. Januar 2018

[ #eVorarlbergensia ] Ein Feldkircher als Farmer in Deutsch-Südwestafrika getötet

Die Archivale des Monats Dezember 2014 des Vorarlberger Landesarchivs bringt eine besondere Migrationsgeschichte eines Vorarlbergers an den Tag.

Eduard Zimmermann, ledig, aus Feldkirch bewirtschaftete eine Farm in Ozombanda, welche sich rund 30 km westlich der Siedlung Okahandja befand. Auf dieser weitläufigen Farm wurde der 50-jährige Vorarlberger offenbar in den ersten Tagen des Aufstandes – wahrscheinlich am 13. Jänner 1904 – getötet. Während österreichisch - ungarische Staatsbürger in Deutsch-Südwestafrika vorwiegend als Arbeiter und Handwerker - offenbar für den Eisenbahnbau - angeheuert wurden, war Eduard Zimmermann ein Farmer.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg. 

[Mittelpunkt  #Vorarlberg ]

1 Kommentar:

  1. Über Vorarlberger Auswanderer gibt es eine ganze Reihe von Geschichten, warum nicht auch ein Feldkircher Farmer in Südwestafrika.

    http://bergfuchs.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen