Mittwoch, 13. Januar 2016

[ #eVorarlbergensia ] Vorarlberger und Wiener Funkenbrauch


Der Vorarlberger Funkenbrauch wurde 2010 in die UNESCO-Liste Immaterielles Kulturerbe in Österreich aufgenommen. Seit den 1980er-Jahren wird mit Unterbrechungen auch in Wien ein Vorarlberger Funken abgebrannt, gefördert aus Mitteln der Vorarlberger Landesregierung aus dem ohnedies knappen Kulturförderungsbudget.

Doch was hat es wirklich mit diesem Vorarlberger Brauchtumsexport auf sich. Wenn man in einer Masterarbeit aus dem Jahre 2015 an der Universität Wien, Fakultät für Sozialwissenschaften zwischen den Zeilen liest, dann erkennt man rasch den wahren Wert dieser Veranstaltung als politischerKitsch-Event, der mit Brauchtum wenig zu tun hat.
Mehr erfahren. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „Google Search“. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link und zusätzliche Infos!
[eVorarlbergensia] sind downloadbare eTexte zu Vorarlberg.

[mittelpunkt  #Vorarlberg ]⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen